up down

"Von Morgens bis Mitternacht"

Sa. 27.10.2007
20.00 Uhr
Rochuskirche, Köln-Bickendorf, Rochusstraße

Infos zum Film - kurz und knapp

Kurzüberblick

D 1920
R: Karlheinz Martin
Drehbuch: Ernst Deutsch
52 min. (bei 18 B/sek)

Der expressionistische deutsche Stummfilmklassiker überhaupt, in einer historischen Unikat-Kopie, wird mit originaler reduzierter Stummfilmgeschwindigkeit filmgeschichtlich korrekt auf Großleinwand präsentiert

Inhal

Lebendig, intensiv, überdreht und expressionistisch erzählt der Film von einem Kassierer, der den ersten und zugleich letzten Tag seines ´freien´ Lebens glücklich und sorglos mit einer italienischen Lady verbringen will. Dazu entwendet er 60.000 Mark aus der Kasse und flieht ins wilde Leben der Großstadt, wo er von seinen Obsessionen hin- und hergerissen wird.

Im Entstehungsjahr 1920 verweigerten die deutschen Kinobesitzer seine Aufführung, in Japan war der Film gar verboten!

Fassung

Neue Musik für Tasten (Orgel, Flügel, Positiv, Cembalo), doppeltes Schlagwerk, Tenorsolo, fliegende Klänge und achtstimmig gemischten Chor von Wilfried Kaets

Ausführende

Matthias Haarmann - Flügel
Thomas Roß - Orgel
Markus Hinz - Harmonium
Ralf Rhiel - Cembalo
Thomas Heyer - Tenor
Michael Pattmann - Percussion
Norbert Krämer - Pauken und Schlagwerk

RochusChor

Gesamtleitung

Wilfried Kaets

Infos

Kostenbeitrag: 12.- / 8.- € erm.

Anfahrtsskizze

weitere Infos zum Film: Von morgens bis Mitternacht