up down

Markus Zaja

Klarinette
(Der Golem, wie er in die Welt kam)

Markus Zaja wurde 1964 in Lüneburg geboren. Der Organist studierte Geisteswissenschaften in Göttingen und wirkt als freischaffender Künstler und Instrumentallehrer im Ruhrgebiet.

Improvisationsstudien bei Lauren Newton (Stimme) und Theo Jörgensmann (Klarinette).
1993 erhielt er das Stipendium der Stadt Essen "Künstlerwohnung Schloß Borbeck".

Objektserie "Die Platonischen Körper" mit Live-CD.
1996 Einladung zum "Internationalen Orgelimprovisatie Concours" in Haarlem/Niederlande.; Uraufführung des Werkes "Das Licht nennt sich Schatten des lebendigen Lichts" in Essen; im gleichen Jahr Uraufführung der Orgelsymphonie "Remains of an absent heart" in St. Maria im Kapitol, Köln mit gleichzeitiger Übertragung ins Internet.

Seit 1997 künstlerischer Leiter der "Katernberger Orgeltage" in Essen.
Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, CD-Produktionen, Auftritte in Funk und Fernsehen.