up down

Musik

Neue Musik: Wilfried Kaets (Piano)

Die Musik arrangierte und komponierte damals Otto Stenzel als ein vornehmlich durch Werke und Melodien tschechischer Komponisten inspiriertes Potpourri. Von dieser Filmmusik sind heute nur noch Hinweise in zeitgenössischen Zeitungskritiken und anderen Quellen vorhanden.

Kennzeichnend an der neuen Musik von Wilfried Kaets ist das klare Bekenntnis zur  Tonalität,
zu einer Art neuer Einfachheit, wie sie vielleicht im Vitalismus der 20er- und 30er-Jahre eine Entsprechung findet.
Die Musik bleibt im Konkreten, vermeidet aber, auch wenn der Film keinen Höhepunkt im dramatischen Sinne kennt,  jeden Anflug von Kaffeehausmusik, Die Leichtigkeit des Films, sein Tempo und sein Gestus versuchen im musikalischem Gestus eine Entsprechung zu finden.